Freifunk in Dieburg

 

 

Im Sommer 2018 suchten wir im Weltladen Dieburg nach einer Möglichkeit, unseren Kundinnen und Kunden aber auch den ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Laden mit ihren Mobiltelefonen einen Internetzugang zur Verfügung zu stellen, der von unserem internen LAN strikt getrennt ist und sowohl technisch als auch rechtlich ohne Risiko ist. Wir hörten von der Freifunk-Inititiative, informierten uns und schafften gleich mal drei Freifunk-Router an. Einen haben wir per LAN-Kabel mit unserer Fritzbox verbunden, einen weiteren platzierten wir am anderen Ende des Ladens und den dritten packten wir in eine Holzkiste und stellten ihn, nachdem wir von den zuständigen Gremien grünes Licht bekommen hatten, in den großen Saal des benachbarten Pater-Delp-Hauses.

 

 

Seit dem teilt der Weltladen seinen 50 MBit/s DSL-Anschluss mit vielen zufriedenen Freifunk-Nutzern.

Das war sozusagen die Keimzelle des freien WLAN-Netzes in der Dieburger Innenstadt.

Die Sache funktionierte auf Anhieb so gut, dass schon wenige Wochen später unsere Nachbarn in der Steinstraße mitmachen wollten. Wir vermittelten ihnen den Kauf eines günstigen Routers - und der Teeladen, das Eiscafe Rialto, die Wollbiene, das Büro der Nieder Ramstädter Diakonie und der Floristik-Treff kamen mit insgesamt sechs weiteren Routern dazu, von denen jedoch nur zwei unmittelbar mit einem DSL-Zugang verbunden sind. Die anderen Router beziehen den Zugang zum Internet per "WLAN-Mesh" von den Nachbarroutern, wobei die auf den Routern installierte Freifunk-Software immer den günstigsten Weg ermittelt und die Datenpakete entsprechend leitet.

Weiter ging es Stück für Stück in der Steinstraße. Der Apfelweinhof  montierte sich einen Router direkt hinter seinem Hoftor, der Dönerladen "DiDöner" machte mit, das Versicherungsbüro Hamann, die Pizzeria "La Scala" gleich mit zwei Routern und dann noch die Friseure "Salon Antalya" und "Makas Herrenfriseur".

Bereits Anfang November 2018 war die Steinstraße vom Weltladen bis in Höhe des ehemaligen Krankenhauses durchgehend mit freiem WLAN versorgt. Es waren 17 Router im Einsatz von denen 6 per LAN und VPN den Datenverkehr zu den Servern von Freifunk Darmstadt leiteten, wo er dann - mit der IP von Freifunk Darmstadt - ins Internet gelangt.

Der Dieburger Anzeiger und das Dieburger Anzeigenblatt berichteten im November 2018:

 

 

 

Mit dem Einstieg des DRK-Kleiderladens, des Silberhauses und des DERPART-Reisebüros ging es dann in der anderen Richtung der Steinstraße weiter. Schließlich konnten links und rechts des Fastnachtsbrunnens in der Fußgängerzone (Zuckerstraße)  bis Mitte Februar 2019 viele weitere Freifunkerinnen und Freifunker gewonnen werden: Vodafone-Shop, Confettis, Gabrielas-Fashion-Store, Beauty&Style by Zehra, Venezia, ZECO-Best-Fashion, Blumen Lantana und Bäckerei Bormuth auf der einen Seite, Stylefabrik43, Schuh-Schuh, Stadtwache, Dirks Cafe Ostheimer, CM Heußlein, Getting Dressed, Sport-Grimm, Select-Herrenmode und greem-Shop auf der anderen Seite. Insgesamt 37 Router mit 12 Übergängen zu den Freifunk-Servern hatten wir Ende Februar 2019.

 

Der Dieburger Anzeiger und das Anzeigenblatt machten es öffentlich:

 

Mit der Aufstellung von Routern rund um den Markt - bei der impuls-GmbH, dem Mephisto, der Telefonzelle, dem Hopfensack, dem Mini-Cafe, dem Nähzentrum Meitner, der Reinigung Mr. Clean, der Schülerhilfe, den Frieseurinnen von Diamond Hair Fashion und auf dem Dach des Hauses Markt 10 konnte schließlich auch die weiträumige Fläche des Marktplatzes versorgt werden.

Derzeit versuchen wir, das Netz in der Dieburger Innenstadt weiter auszubauen. Alle, die mitmachen wollen, sind herzlich eingeladen.

Unter dem Link www.multiplikation.de/freifunk gelangt man in der Freifunk-Karte mitten in die Dieburger Innenstadt. Die Karte kann verschoben und hinein und herausgezoomt werden.

Die Karte zeigt "in time" die Verbindungen zwischen den vorhandenen Routern und die Anzahl der aktuell verbundenen Nutzer an.

Von dort aus gelangt man auch zu den weiteren Unterseiten von Freifunk Darmstadt, wo es viele nützliche Informationen und Hinweise gibt, wie man sich beteiligen kann.

Alle Interessierten aus Dieburg können sich zur Kontaktaufnahme unmittelbar unter der E-Mail-Adresse freifunk@multiplikation.de melden.

Hier gibt es umfassende Infos für alle die mitmachen wollen: https://darmstadt.freifunk.net/mitmachen/

Ein Freifunk-Router ist bereits ab 25,00 € zu bekommen (gebrauchte Fritzbox 4020). Laufende Kosten entstehen außer dem Strom für den Router nicht.

 

 

 

 

 

 

 

Impressum:
Peter Heinrich
Albert-Schweitzer-Straße 12
64807 Dieburg
Deutschland